Die Entfaltung des Denkens
 
Es gibt da ein Schloss auf dem Freudenberg in Wiesbaden, das war nicht einmal sondern ist noch ganz lebendig. Dort ist eine kleine, aber wachsende Gemeinde damit beschäftigt unsere Sinne und unser Denken zu entfalten. Wie das gehen soll?
Indem jeder Gast es mit vielen Stationen und nicht zuletzt mit sich selbst zu tun bekommt. Voraussetzung ist natürlich, dass er oder sie selber tätig wird, denn nur in Tätigkeit kann sich etwas entfalten, vernetzen und gestalten. Schon vorgeburtlich lernen wir in diesem ganzheitlichen Sinn, erfahren wir unsere Umwelt und uns selbst. "Alles Lernen ist ein Erfahrungslernen, der Rest ist Information" sagte schon Albert Einstein.
www.Schloss-Freudenberg.de
 
Wir vom Future Institut sind inspiriert vom Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens und wollen unsere sinnlichen Möglichkeiten nutzen, um das Denken auf neuen Wegen zu unterstützen, frei nach dem Motto - "Unternehmer des eigenen Denkens statt Bedenkenträger sein".
Um die Ecke denken, Probleme lösen, grenzenlos, absichtslos - auf Umwegen und Abwegen denken - warum nicht? Selbsttätigkeit auch und gerade im Denken. 
Kreativ Denken heißt auch sein Potential entdecken und entfalten - neue Perspektiven mit einbeziehen, den Horizont erweitern. Kein weiter so - sondern durch einen Erkenntnisprozess Veränderung generieren. 
"Der Prozess, nicht das Produkt interessiert" sagte Hugo Kükelhaus und WIR nehmen das ernst. Wir machen die Entfaltung der Sinne und des Denkens zum Gegenstand unserer Arbeit beim Future Institut und bereichern unsere Veranstaltungen mit den Möglichkeiten sinnlicher Wahrnehmung, Achtsamkeit für Prozesse, die im Alltag vielleicht nicht oder zu wenig beachtet werden, die aber für Trainer, Führungskräfte und alle, die mit Menschen arbeiten, von großer Wichtigkeit sind.